Praxisschwerpunkte

Neben der schulmedizinischen Behandlung, welche die Grundlage jeglicher ärztlicher Tätigkeit bildet, wird der komplementär erweiterten Medizin ein großer Stellenwert eingeräumt. Ziel und Anliegen ist es, den Patienten, welche durch eine alleinige schulmedizinische Behandlung nicht gesund werden konnten eine neue Perspektive zu ermöglichen. Einen Schwerpunkt bilden hier alle chronischen Erkrankungen, Beispiele sind:

• Erschöpfung
• Entgiftungsstörunge
• Chronische Infektionen
• Krebserkrankungen
• Autoimmunerkrankungen
• Darmstörungen
• Herzkreislauferkrankungen

Siehe auch unter Therapeutische Grundlagen/häufige Krankheitsbilder
Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Präventivmedizin mit dem Ziel durch frühzeitiges Erkennen von Ungleichgewichten vor Krankheitsentstehung regulierend einzugreifen.

Einen weiteren Schwerpunkt der Praxis bildet die hausärztliche Betreuung.

Ein besonderes Anliegen ist es, durch den anthroposophisch erweiterten Blick ein vertieftes Verständnis für den Menschen und seine Krankheit und somit für die erforderliche Therapie zu ermöglichen.